Radfahren

Eine erfri­schende Fahrt durch Wald und Feld, von Kirsch­blüte bis zur herbst­li­chen Färbung, das Ahorntal bietet Radfah­rern stets einen neuen Ausblick.

Zwei inter­es­sante Radwege hat das Ahorntal zu bieten. Der erste (BT 10) führt von Kirch­ahorn – Eichig – vorbei an Alten­himmel – Weiglatal nach Poppen­dorf und ist knapp 30 Kilo­meter lang. Die relativ stei­gungs­arme Strecke führt über Flur- und Forst­wege und Neben­straßen. Stei­gungen sind in Kirch­ahorn, Hütten und Moritz­mühle.

Der zweite Weg (BT 12) führt von Kirch­ahorn über Langenloh (Burg Raben­stein, Sophi­en­höhle, Falk­nerei) nach Kött­weins­dorf – Unte­rails­feld – Pfaf­fen­berg nach Stei­f­ling und zurück. Die Strecke mit mittel­mä­ßigen Stei­gungen bei Kirch­ahorn, Unte­rails­feld und Chris­tanz verläuft ein Stück auf der Kreis­straße, ansonsten auf Neben­straßen und ist ca. 26 Kilo­meter lang.

Offi­zi­elle Verkehrs­frei­gabe des Radweges zwischen Vols­bach und Kirch­ahorn 2011.

Eröffnung Radweg 2011

Weitere Radwege finden Sie unter:
www.geodaten.bayern.de